Historischer Handwerkermarkt Lich 2013

Spätmittelalterliche Damen treffen sich auf dem Markt

Spätmittelalterliche Damen treffen sich auf dem Markt

4. und 5. Mai 2013

Bereits zum zweiten Mal beteiligt sich „Geschichtsfenster“ am historischen Handwerkermarkt im Rahmen des Altstadtfestes in Lich und ruft dafür einige der besten historischen Darsteller Deutschlands zusammen. Gruppen wie Evocatio Ratisbonensis, Zornhau und die Zünfte der ehrbaren Handwerker und andere hervorragende Darsteller zeigen an beiden Tagen historisches Handwerk und spätmittelalterliches Alltagsleben.

Der Kirchenplatz wird dabei in die Zeit des 14. und 15. Jahrhunderts zurückversetzt, eine Zeit, in der das Bürgertum eine immer wichtigere soziale und kulturelle Stellung im damaligen Ständesystem einnahm. Neben einer Schauküche, die die Vielfalt der damaligen Ernährung zeigt und Vorführungen historischer Fechttechniken, kann man Schreinern, Täschnern, Messermachern, Rechenmeistern, Apothekerinnen und Nestelmachern über die Schulter schauen und ihre Erzeugnisse in die Hand nehmen. Insgesamt werden um die 30 Darsteller knapp 20 verschiedene Them präsentieren. Man kann Pilger und Bauchladenverkäufer nach ihrem Leben in der Zeit befragen und so eine Zeitreise in eine Epoche machen, die uns heute fremd und primitv erscheint, aber den Beginn vieler Entwicklungen darstellt, die auch für uns aktuell sind. Mit Buchdruck, Holzschnitt und Kupferstich begann damals z.B. eine Medienrevolution, die heute mit E-Books, dem Internet und zunehmender Vernetzung ihren Fortgang erfährt.

Nach getaner Arbeit genießen die Darsteller die Vorzüge der mittelalterlichen Küche

Nach getaner Arbeit genießen die Darsteller die Vorzüge der mittelalterlichen Küche

 Der Kirchenplatz mit Heimatmuseum, Stadtbücherei und der Marienstiftskirche soll auch künftig einen kulturellen Mittelpunkt des historischen Handwerkermarktes bilden und Licher Geschichte erlebbar machen. So wird z.B. 2014 das Thema „2500 Jahre Grenzen – vom Limes bis zum ersten Weltkrieg“ gezeigt werden.

Mit dieser Veranstaltungsreihe, die unter dem Namen „Licher Zeitleiste“ gestaltet wurde, ist Lich Gastgeber der einzigen historischen Veranstaltung in Hessen, die spätmittelalterliches Markttreiben authentisch und abseits der üblichen Mittelaltermärkte zeigt. Dabei wurden große Anstrengungen unternommen, Darsteller zu gewinnen, die einerseits Ahnung von ihren Handwerken haben, andererseits aber auch ihre Ausrüstung bis ins Detail historischen Vorlagen nachempfunden haben, sodass ein lebendiges Bild entsteht, wie es vor 500 Jahren ausgesehen haben könnte.

Wir würden uns freuen, Sie zu dieser Veranstaltung begrüßen zu dürfen und auch künftig mit Ihnen Fenster zu unserer reichhaltigen Geschichte aufstoßen zu können.

 

Impressionen der beiden vergangenen Veranstaltungen finden Sie hier in der folgenden Galerie: